Buehnenbild_03b.png
Soziale Sicherung in DeutschlandSoziale Sicherung in Deutschland

System der sozialen Sicherung in Deutschland

Ansprechpartner

Frau
Ilda Grüttner
Migrationsberatung

Tel: 04221 98 42 914
Fax: 04221 98 42 942
E-Mail: migrationsberatung@drk-delmenhorst.de

Frau
Lilli März
IFKC

Tel: 04221 98 42 905
Fax: 04221 98 42 942
E-Mail: ifkc(at)drk-delmenhorst.de

Schulstraße 17
27749 Delmenhorst

Sprechzeiten:
Mo. – Do. 8.30 bis 12.00 Uhr

Neuerungen für Geflüchtete aus der Ukraine

  • Ab dem 1. Juni 2022 haben Geflüchtete aus der Ukraine Anspruch auf Grundsicherung in Form von Arbeitslosengeld II (ALG II) und können Ihre Krankenkasse dann frei wählen.
     
  • Die gewählte Krankenkasse stellt Ihnen eine Versichertenkarte aus, mit der Sie Leistungen bei Ärzten, Therapeuten, in Kliniken oder Apotheken erhalten.
     
  • Personen ab dem 15. Lebensjahr haben einen Anspruch auf Arbeitslosengeld II und können ebenfalls einen Antrag beim zuständigen Jobcenter stellen. Dies führt zu einer eigenen Mitgliedschaft bei der Barmer.

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.barmer.de 
Medizinische Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine: Informationen zur Gesundheitsversorgung in Deutschland
www.krankenkasseninfo.de
Ab 1. Juni: Arbeitserlaubnis und Krankenkasse für ukrainische Flüchtlinge

 

Jeden Donnerstag treffen sich in den Räumen des Deutschen Roten Kreuzes die Familien aus der Ukraine, um miteinander zu sprechen (sich über verschiedene Probleme auszutauschen), mit Kindern zu spielen und zu basteln, Deutsch zu lernen und vieles mehr.

Am 02.06.2022 wurde zu diesem Treffen Herr Torsten Meine von der Krankenkasse „BARMER“ eingeladen, um über die Krankenversicherung zu informieren. Danach wurden die Teilnehmer einzeln beraten. Aufgrund des großen Bedarfs, wurden die Einzelberatung auch am Folgetag im CafeKö fortgesetzt, um auf Fragen zu antworten.